Zur Person

Prof. Dr. phil. Gabriele Goderbauer-Marchner, M.A.

Gabriele Goderbauer-Marchner lehrt als  Professorin für Print- und Onlinejournalismus an der Universität der Bundeswehr, Fakultät Betriebswirtschaft seit 1. Oktober 2010. Sie ist im neuen Studiengang Wirtschaft und Journalismus tätig. Die Mitglieder des Fakultätsrates wählten sie auch gleich zur Studiendekanin, eine Aufgabe, die sie bereits früher für die Studiengänge Medienmanagement und Medientechnik inne hatte. An der Universität der Bundeswehr lehrt sie Journalismus generell, vor allem Print- und Online-Journalismus. Seit Jahren ist sie ausgewiesene Expertin für die neuen Medien. Außerdem lehrt sie Medienpolitik, Mediengeschichte, Medienlehre, Recherche- und Interviewtechnik, Sprache und Stil, Filmwirtschaft, Nationale und Internationale Medienkonzerne etc.

Sie war bis zu ihrem Wechsel an die Universität der Bundeswehr Professorin für Journalismus, Mediengeschichte und Medienpolitik, Filmwirtschaft und Filmgeschichte an der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt im Studiengang Medienmanagement. Außerdem leitete sie in Würzburg die Abteilung Zentrale Einrichtung Medien (ZEM).

Gabriele Goderbauer-Marchner hatte nach dem Abitur ein Volontariat bei einer regionalen Tageszeitung in Landshut und Straubing absolviert, dann als Redakteurin in den Ressorts Lokales, Politik, Wirtschaft gearbeitet, bevor sie an der Ludwig-Maximilians-Universität München Politik- und Geschichtswissenschaft sowie Amerikanistik studierte.

Gabriele Goderbauer-Marchner  war Akademische Rätin an der LMU am Geschwister-Scholl-Institut an einem Lehrstuhl, der sich v.a. mit der politischen Kommuniation befasste. Mit 29 Jahren wurde sie Gesamtredaktionsleiterin und Chefin vom Dienst der Landshuter Zeitung mit fünf Nebenausgaben, eine Aufgabe, in der sie knapp zehn Jahre auch für die Ausbildung des Nachwuchses zuständig war.

1998 nahm sie einen Ruf als Professorin für Redaktionspraxis an der Hochschule Chemnitz-Mittweida an. Dort war sie für die Studiengänge Medienmanagement sowie Medientechnik Studiendekanin und wirkte in vielen Gremien der Fakultät und der Hochschulleitung mit. Nach fünf Jahren erhielt sie den Ruf nach Würzburg, wo sie fast acht Jahre tätig war.

Frau Prof. Dr. Goderbauer-Marchner am Schreibtisch

Frau Prof. Dr. Goderbauer-Marchner am Schreibtisch

Von 2000 bis Ende 2009 leitete Prof. Gabriele Goderbauer-Marchner darüber hinaus für den Freistaat Bayern einen Dachverband für Medienaus- und -weiterbildung mit insgesamt 70 Bildungsinstitutionen und Medienpartnern. Diesen Dachverband leitete sie mit großer Umsicht, stets wurde ihr innovatives Arbeiten und ihre ausgleichende und unparteiische und unparteiliche Art gewürdigt. Dies bestätigten stets ihre Vorstandsvorsitzenden, die jeweiligen Medienminister des Freistaates Bayern, Erwin Huber, Eberhard Sinner und zuletzt Siegfried Schneider, ebenso wie der Vorstandsvizevorsitzende, der in all den Jahren Prof. Dr. Wolf-Dieter Ring, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien, war.

Mehrere Jahre gehörte sie als Mitglied der Fachgruppe Schlüsselqualifikationen der Virtuellen Hochschule Bayerns an.

michael-ballhaus-zeil-am-main

Die Professorin Gabriele Goderbauer-Marchner (links) und einer ihrer Studenten aus Würzburg mit dem international renommierten und Oscar nominierten Kameramann Michael Ballhaus auf einem Kino-Event mit dem großen Filmekünstler, das Gabriele Goderbauer-Marchner auch organisiert hatte, in Zeil am Main

Seit vielen Jahren engagiert sie sich in der Ausbildung junger Journalisten, u.a. bei der Hanns-Seidel-Stiftung, ist Gutachterin in Begabtenwerken etc. Gabriele Goderbauer-Marchner ist in vielen Gremien ehrenamtlich engagiert. So ist sie seit vielen Jahren Mitglied der Jury des Bayerischen Fernsehpreises, bekannt unter dem Namen “Der blaue Panther”, viele Jahre wirkte sie als Mitglied des Vergabeausschusses beim FilmFernsehFonds Bayern in der Filmförderung mit.

In der Forschung liegt eines ihrer Hauptaugenmerke auf den Themen Qualitätsjournalismus und Medienpolitik, außerdem befasst sie sich mit dem wichtigen Aspekt der Medienkompetenz.

sozial-im-ehrenamt

Sozial im Ehrenamt: Die Stadträtin Gabriele Goderbauer-Marchner mit einigen Kollegen sowie Vertretern der Landshuter Tafel, die vielen Landshuter Bedürftigen eine große Hilfe in dem günstigen Erwerb von Lebensmitteln ist

Transnationales-Jugendparlament

Stadträtin Goderbauer-Marchner mit Kollegin Dr. Anna Maria Moratscheck im Gespräch mit internationalen Jugendlichen beim sog. Transnationalen Jugendparlament

Abschiednehmen am Flughafen - zurück nach Hawaii

Abschied nehmen am Flughafen - zurück nach Hawaii

Comments are closed.