ARD/ZDF Förderpreis – für”meine” Studentin

Am 31. August 2012 wird der ARD/ZDF Förderpreis “Frauen + Medientechnologie” auf der IFA in Berlin verliehen. Noch ist nicht bekannt, in welcher Rangfolge die drei Preise vergeben werden – aber eine meiner Studentinnen noch aus Würzburger Zeiten ist dabei! Das freut mich sehr!
Mit dieser Preisverleihung zeigen ARD und ZDF sowie deren gemeinsame “ARD.ZDF medienakademie” (die übrigens in Nürnberg Sitz hat), dass die Medienbranche auch im Bereich der technischen Kompetenz für Frauen interessant ist – und – auch – von Frauen medienzukunftsorientiert nach vorne gebracht wird. Also – aufgepasst, ich drücke die Daumen.

Ich darf hier die drei Besten – schon jetzt Gratulation! – benennen:
Stephanie Haberkern, Absolventin der Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt, schrieb eine Diplomarbeit zum Thema „Medienkonvergenz in der Deutschschweiz – das Pilotprojekt trimediale Kinderwelt von Schweizer Fernsehen und Schweizer Radio DRS” – hier war ich Betreuerin.
Judith Jakob verfasste eine Masterarbeit zu „Mathematische Restauration von stark zerstörtem Filmmaterial“ (Universität Saarbrücken), und Tamara Seybold erstellte eine Diplomarbeit über die „Implementierung einer stützstellenbasierten und skalierbaren 3D-Look-Up-Table im FPGA“ (Technische Universität München).

Das Verfahren ist in diesem Jahr neu – erstmals wurden zunächst die besten zehn, dann die besten drei Preisträgerinnen vorher bekannt gegeben – und auf der IFA erfährt man nun, wer den ersten, den zweiten und den dritten Platz belegt. Die Jury hatte keine leichte Aufgabe.
Es ist also spannend – am 31.8.12 abends wissen wir mehr.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>