Medienpolitik

Medienpolitik ist wichtig. Nicht nur, weil es ein Wechselwirkungsverhältnis gibt zwischen Medien und Politik – auch wenn das nicht immer so gesehen wird. Medienpolitik ist auch Standortpolitik.
Bayern ist ein wichtiger Medienstandort, ob noch die Nummer 1, wie unter Ministerpräsident Stoiber, dem die Medienpolitik sehr wichtig war, ist die Frage. Schade, dass der jetzige Ministerpräsident dem wohl größten Medienkongress Europas, den Medientagen München, auch im Herbst 2011 wieder bei der sog. Elefantenrunde einen “Korb” gab. Aber vielleicht braucht es da auch keinen Ministerpräsidenten, denn es gibt ja sog. Medienminister.
In Bayern sind dies die jeweiligen Leiter der Staatskanzlei. Wenn diese aber – aus vielerlei Gründen – nun schon in Halbjahresschritten wechseln, ist dies subjektiv zu bedauern, objektiv aber ist dies für die Medienpolitik nicht gerade förderlich.
Ein Medienminister, sofern er bislang nicht allzu viel mit Medien zu tun hatte, muss sich einarbeiten (da werden so manche Ministeriale jetzt wieder nervös, müssen den “neuen” Chef der Branche erst mal vorstellen etc.), was sicher gut funktioniert, wenn denn ein Interesse für die Medienwelt da ist.
1994 und dann wieder 1998 bis 2005 war dies Erwin Huber. 2005 bis 2008 war dies Eberhard Sinner. Von 2008 bis Frühjahr 2011 war dies Siegfried Schneider. Von März 2011 bis November 2011 war dies Marcel Huber. Seit Anfang November 2011 ist dies Thomas Kreuzer.
Die Zeitintervalle werden immer kürzer. In der Medienbranche beobachtet man dies mit großer Aufmerksamkeit. Denn die Branche braucht eine verlässliche Medienpolitik. Und Kontinuität. In einer Zeit, in der sich die Medienwelt nach wie vor rasant ändert. Die anderen Bundesländer beobachten dies auch ganz genau. Und noch immer kann beispielsweise Berlin punkten als Medienstandort mit den viel günstigeren, ja billigen Mieten – für Büros wie für privat notwendige “Quadratmeter”.
Glück auf also für Thomas Kreuzer, er möge sehr rasch sein Augenmerk auf die Medienbranche richten – und sich vor falschen Einflüsterern hüten.

This entry was posted in Allgemein and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>